Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips SENSEO TWIST.

Projektinformation SENSEO TWIST

26.07.12 - 10:53 Uhr

von: Skoop

Die Aufgaben der SENSEO TWIST Online-Reporter – Teil 1.

Unsere 750 Online-Reporter haben uns schon einige erste Eindrücke zur neuen SENSEO TWIST per Blogkommentar übermittelt.

In den nächsten Tagen und Wochen werden wir diese Erfahrungen noch vertiefen und unsere SENSEO TWIST Kaffeepadmaschinen auf Herz und Nieren prüfen.

Heute sprechen wir über den ersten Teil der wichtigsten Aufgaben unserer Online-Reporter. Wir beschäftigen uns mit dem Übermitteln von Testreportagen und Gesprächsberichten.

Testreportagen übermitteln.
Gesprächsberichte zu übermitteln ist Teil der Aufgaben unserer SENSEO TWIST Online-Reporter.

1. Testreportagen…
…veröffentlichen wir in Form von Blogbeiträgen, Foreneinträgen – und ganz anschaulich – als Video. Das können einzelne Beiträge sein, sehr gerne aber auch eine Art Video-Tagebuch. Denn uns interessiert, wie sich die SENSEO TWIST in allen Alltagsituationen macht und ob wir mit ihr auch für das ein oder andere größere Kaffeekränzchen gewappnet sind.

Den Link zu den Veröffentlichungen übermitteln wir über ein Formular im meintrnd-Bereich unter Testreportagen. Alle Links, die zur Veröffentlichung bereitgestellt sind, werden auf unserer Projektseite unter “Testreportagen” angezeigt. So kann sich jeder Interessierte über SENSEO TWIST informieren.


trnd-Partner Nero1973 hat uns bereits eine beeindruckende Testreportage im Videoformat zugeschickt.

2. Gesprächsberichte…
…sind ein weiterer Weg, um Philips zu zeigen, was wir gemeinsam erreichen. Wir sprechen ja nicht nur „in die Kamera“ oder auf unserem eigenen Blog über die SENSEO TWIST. Auch unserem Freundes- und Bekanntenkreis möchten wir die stylische Kaffeepadmaschine näher bringen.

Diese Gespräche halten wir am besten in Gesprächsberichten fest. Was denken unsere Freunde über die SENSEO TWIST? Wo sehen sie Raum für Verbesserungen? Je häufiger wir berichten, desto detaillierter wird das Feedback an Philips.

Zur Übermittlung unserer Projekt-Fotos, zur effektivsten Verwendung unserer Marktforschungsunterlagen und der Mitteilung unserer ganz persönlichen Meinung in Start-, Zwischen- und Abschlussumfrage erfahren wir in der kommenden Woche mehr.

@all: Lasst uns unsere Erfahrungen mit allen Interessierten teilen!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 26.07.12 -12:43 Uhr

    von: chapeu1976

    ich würde ja gerne schreiben und empfehlen, hab aber noch nicht mein Starterpaket bekommen ;o( , hoffe es kommt bald, weil ich nächste Woche schon zur großen Kaffeerunde eingeladen habe.

  • 26.07.12 -14:44 Uhr

    von: Skoop

    @chapeau1976: Ich habe Dir zu dem Thema gerade eine Email gesendet. Bis zum Erhalt Deines Pakets kannst Du schonmal den Projektfahrplan und MaFo-Bögen auf unserer Projektinfoseite herunterladen.

  • 26.07.12 -15:04 Uhr

    von: Bear

    Sieht man hier auch irgendwo die ganzen Fotos von den Mittestern? Ich selber habe auch schon Fotos hochgeladen, aber wo finde ich die denn?

  • 26.07.12 -15:05 Uhr

    von: Bear

    Hat sich erledigt, habs gefunden, Tomaten von den Augen nehmen! :D

  • 26.07.12 -15:41 Uhr

    von: MissTessa

    Quote. ” ob wir mit ihr auch für das ein oder andere größere Kaffeekränzchen gewappnet sind…. Unquote.

    Bei aller Begeisterung für die Kaffepadmaschinen von Senseo, aber ich finde, man kann von einem Haushaltsgerät nicht zwingend erwarten, das es zur “Eierlegenden-Wollmilchsau” wird. Wenn ich eine größere Kaffeerunde plane, ist und bleibt doch nunmal die gute alte herkömmliche Filterkaffeemaschine unschlagbar. Selbige ist – m.e. – weniger für den “Ein-Tassen-Verzehr” geeignet, wo dann widerum die Senseo klar punktet. So hat jedes Gerät seine Bestimmung!

  • 26.07.12 -16:06 Uhr

    von: Skoop

    @MissTessa: Da hast Du vollkommen recht. Aber wäre es nicht dennoch mal spannend zu sehen, wie sich die SENSEO TWIST auch unter größerer “Arbeitsbelastung” macht?

  • 26.07.12 -18:26 Uhr

    von: Meleandra

    Ich hatte schon einmal einen Kaffeevollautomaten von Saeco und muss sagen, für Besuch war der nicht wirklich geeignet. Wenn man mehrere Leute bewirten möchte, dann konnte man, nachdem man mit der letzten Tasse fertig war, gleich wieder von vorn anfangen. Da hat die Filtermaschine doch ihre Vorteile. Bei der Senseo muss man dann auch ständig den Wassertank neu befüllen weil er nicht ganz so groß ist. Kann sicher nervig werden bei viel Besuch.. oder?
    Allerdings liegt bei mir die Senseo im Geschmack klar weit vor dem Filterkaffee ( die alte zumindest.. die Twist hab ich bisher noch nicht getestet).

  • 26.07.12 -20:03 Uhr

    von: alterhase

    seit tage testen wir die senseo nun schon und ich muss sagen ich bin begeistert aber auch mein besuch der die maschine halt auch selber bedient hat war begeistert viel vom design und farbe aber auch das der brittafilter schon mitdabei ist und die kleinen anderen funktionen die die senseo so hat ich werde die maschine auf jedenfalls behalten das ich sie richtig toll finde

  • 26.07.12 -21:53 Uhr

    von: Trixxxi84

    Da ich meist alleine bin, am Wochenende zu zweit, finde ich sie ganz praktisch und schön schnell! Da ich vorher noch keine Erfahrung mit dieser Art Kaffeemschine hatte, war ich etwas enttäuscht, wie wenig Kaffee eigentlich in die Tasse kommt. Da ich immer viel Milch brauche, ist das okay, aber mein Freund- ein “Schwarz- Trinker”- braucht glaube ich zwei Portionen für sich!

  • 26.07.12 -23:15 Uhr

    von: Deichsusi

    Die ersten Eindrücke haben wir gesammelt. Mein Partner will die Maschine nicht wieder hergeben. Ich finde die Maschine ok….das design der alten Maschine hat mir ein klein wenig besser gefallen. Ich mache mir ein wenig sorgen was die reinigung angeht. Die Oberfläche des Korpus ist nicht glatt wie bei der alten…mal gucken da die Maschine immer in der Nähe des Herdes steht bekommt die ab und an ein paar spritzer Fett ab…beim nächsten Putzen wird sich zeigen ob diese auch wieder ab gehen ^^

  • 26.07.12 -23:41 Uhr

    von: Derandi

    Ich hoffe doch, dass auch kritische Berichte gern gesehen sind … ich bin nämlich nicht so begeistert und finde meine bisherige Viva Cafe (aka HD 7825) besser. Da sie momentan auch billiger ist, würde ich eher diese empfehlen.
    Die Padhalter der beiden sind übrigens identisch; die Frage kam ja vereinzelt.

  • 27.07.12 -09:33 Uhr

    von: Skoop

    @Derandi: Bei trnd sind alle Eure Rückmeldungen gerne gesehen. Denn es geht darum, dass wir mit unserem ehrlichen Feedback aktiv bei Produkt- und auch Serviceverbesserungen mithelfen. Und wir bei trnd möchten uns natürlich auch stetig weiter verbessern.

  • 27.07.12 -10:26 Uhr

    von: FrankKonstanz

    Ich habe mir die Senseo nur angeschafft, weil ich jeden Morgen alleine Kaffee trinke. Dafür ist sie perfekt. Es geht schnell, man hat keine Unmengen Kaffee zubereitet… Für meinen Kaffeebedarf muss ich auch 2 Tassen machen, dass ein “normaler” Kaffebecher einigermaßen voll wird. Fast alle, die ich kenne und zum Kaffee einlade trinken ähnliche Mengen. Daher ist die Senseo komplett ungeeignet für ein Kaffeekränzchen mit mehreren Personen. Man kann als Gastgeber dann direkt in der Küche bleiben denn bis der letzte seinen Kaffee hat schreit der erste schon nach Nachschub.
    Wie gesagt, ich liebe meine Senseo trotzdem, aber man muss auch die Grenzen eines solchen Gerätes akzeptieren.

    Am Rande noch bemerkt: Es wird damit geworben, dass eine Tasse innerhalb von 30 Sekunden fertig ist. Leider ist das nur die Zeit, wenn die Maschine schon an ist. Mit dem Vorlauf ist die Zeit wesentlich länger.

  • 27.07.12 -15:07 Uhr

    von: schwertlilie81

    Für mich ist es nicht die erste, sondern die 3. Senseo. Besonders habe ich mich im Vorfeld über die Kaffestärke-Einstellung und den Wasserfilter gefreut. Das mit dem Filter ist auch so geblieben, ich verspreche mir dadurch bessere Wasserqualität und auch dass die Maschine länger fit bleibt. Auch den neuen Tank finde ich besser.

    Wovon ich aber enttäuscht bin ist, dass es nur “halbe” und “ganze” Portionen gibt bei der Stärkeeinstellung. Hätte zumindest noch eine Zwischenstufe erwartet.
    Ich finde nämlich auch, dass 1 Pad/1 Tasse zu wenig für einen ordentlichen Kaffee ist, kenne auch niemanden in meiner Altersgruppe, der noch die Mini-Tässchen aus einem Kaffee-Service benutzt. Nur ist es leider so, dass 2 Pads/Tassen den Kaffeebecher fast randvoll machen, dann bleibt wieder zu wenig Platz für Milch. Deshalb wäre eine Zwischenstufe – die es nicht gibt – perfekt gewesen. Auch von der Kaffeestärke her würde ich mir eine Zwischenlösung wünschen. Bei den wenigen Möglichkeiten, die ich habe, werde ich die “Stern”-Taste für meine persönliche Einstellung wohl nicht brauchen. Ob ich nun 1 Knopf drücke oder 2…
    Ich fand es schade, dass es die Version mit Wasserfilter nicht mit Farbauswahl gab… habe eine weiß-blaue Küche, da knallt die schwarz-rote Maschine schon ganz schön unangenehm raus.

  • 28.07.12 -10:11 Uhr

    von: alterhase

    ich habe die schwarz-rote und ich bin von der senseo restlos begeistert
    das design find ich klasse
    das bedienungsfeld find ich gut und einfach zu bedienen
    die einstellungen wegen der kaffeestärke hab ich getestet aber war nicht mein ding also werd ich den normalen brühvorgang nutzen
    den brittafilter find ich klasse ich find schon das man es vom Geschmack merkt das das Wasser gefiltert wurd
    den tank find ich gut und er lässt sich schnell und ohne schwierigkeiten abnehmen und einsetzten
    freunde familie und bekannte die die maschine selber bei mir getestet haben sind auch sehr angetan von der maschine und drei werden sich auf jeden fall die senseo holen

  • 28.07.12 -10:12 Uhr

    von: MamaCuJ

    Für größere Veranstaltungen fände ich es klasse, wenn es die Pads auch für Kännchen geben würde. Das gibt es bei der Tassimo nämlich auch, da bekommt man gleich 3 Tasssen Kaffee mit einem Startvorgang. Dafür schmecken aber Kaffee- und Kaffeevariationen der Senseo viel besser. Und wenn jeder ein anderes Kaffeegetränk möchte, ist die Senseo sehr vorteilhaft.

  • 28.07.12 -17:06 Uhr

    von: kmkkuk

    Wir haben uns sehr gefreut, dass wir beim Senseo Twist Test dabei sein dürfen.
    Nachdem wir schon seit Jahren Senseo Kaffeepadmaschinen im Haushalt haben, war es für uns umso spannender, die Neuerungen zu sehen, zu testen und zu verlgeichen.
    Uns hat die neue Senseo Twist von den neuen “Leistungen” und auch vom neuen Design überzeugt.
    Wir werden sie auf jeden Fall auch behalten.
    Auch bei mehreren Personen, die Kaffee trinken wollen, finden wir die Senseo nicht schlecht.
    Auch mehrere Tassen sind doch relativ schnell raus gelassen.
    Die Form und “Lage” des neuen Wassertanks finde ich deutlich besser, wie bisher.
    Die Senseo “spritzt” auch nicht, wenn man eine Tasse Kaffee raus lässt. Ich kenne da auch andere Kaffeemaschinen.
    Wir sind zu einem sehr positiven Urteil gekommen und konnten auch schon einige Leute aus unserem Umfeld für die Senseo Twist begeistern,

  • 28.07.12 -18:18 Uhr

    von: teswa

    Für Besuch nutze ich weiterhin die Filtermaschine, aber für den täglichen Gebrauch im 2-Personen-Haushalt ist die Senseo wirklich perfekt!

  • 29.07.12 -10:19 Uhr

    von: querkopf

    @schwertlilie81, ich teste hier zwar nicht mit, aber hab ein Vorgängermodell, dort bestimme ich die Wassermenge selbst, in dem ich den Brühknopf nach meinem Belieben ein oder aus schalte…. und es hat der Maschine nie geschadet.

    Keine Ahnung ob das bei der Neuen geht….aber das können mir die vielen fleissigen Tester ja vielleicht mal verraten ;-)

    Dann hab ich hier noch an verschiedenen Stellen gelesen dass das Touch-Panel sehr empfindlich reagiert, besonders beim putzen…mein Tip: einfach dabei den Stecker raus, dann dürfte nix passieren ;-)

  • 29.07.12 -12:55 Uhr

    von: fingerhut15

    also das ist nun meine 3. senseo, das design ist super schön und der öffnungsmechanismus ist der hammer! ich könnte den ganzen tag nur auf und zu machen :-) ABER: die stäreneinstellung ist total mangelhaft. ich hätte auch gerne eine zwischeneinstellungs-möglichkeit. klar kann ich über meinen favoriten die menge selbst bestimmen, aber wir sind mindestens zwei regelmässige kaffeetrinker mit unterschiedlichen geschmäckern…. der britta filter ist was schönes, allerdings ist mir persönlich die twist etwas zu breit, da fand ich die alte besser….

  • 29.07.12 -13:29 Uhr

    von: a_rehfeldt

    Endlich sind Maschine und Starterpaket bei mir angekommen doch welch Schock musste mein schwaches Herz überstehen – meine Senseo Twist ist leider defekt :(
    Das neue Feature, die Stärkeneinstellung , funktioniert nicht. Ich werde wohl die Maschine schnellst möglich zurückschicken müssen und mit dem Testen leider später anfangen dürfen. Schade, ich hatte mich wirklich drau gefreut…dann muss eben die alte Senseo erstmal noch hinhalten.

  • 29.07.12 -21:29 Uhr

    von: jenny2184

    Ich muss sagen, die Senseo hat mich mittlerweile so überzeugt, dass wir, mit meinem Freund, gesagt haben, wir behalten sie und stellen unsere alte in den Garten. Wir sind nur zwei Kaffeetrinker und gerade morgen bevor wir auf Arbeit müssen, macht sich die Maschine echt gut und der Kaffee schmeckt einfach himmlisch.
    Allerdings muss ich auch sagen, ich hatte sie mit auf Arbeit und da sind wir zu fünft, also ganz ehrlich, wir haben schneller alle fünf nen Kaffee, wenn wir die gute alte Filtermaschine anschmeißen. Für den Versuch war es ok, aber ich denke, wenn man wirklich mehr als zwei, drei Leute zum Kaffee trinken hat, dann ist sie relativ ungeeignet, da man aus dem Kaffee kochen nicht rauskommt. Bis der letzte seinen Kaffee hat, ist der erste schon fertig mit trinken.
    Aber für den Privatgebrauch, bzw. kleine Gruppen super.

  • 29.07.12 -21:31 Uhr

    von: jenny2184

    @querkopf, um deine Frage zu beantworten, ja es funktioniert auch bei der Senseo Twist, einfach den Brühknopf bei der gewünschten Wassermenge ausschalten. Haben es auch schon ein paar mal gemacht und bisher immer mit erfolg :D

  • 30.07.12 -11:20 Uhr

    von: Skoop

    @a_rehfeldt: Ärgerlich, dass Deine SENSEO TWIST nicht einwandfrei funktioniert. Bitte kontaktiere die Philips Onlineshop Hotline, dort wird man Dir eine neue Maschine zukommen lassen!

  • 30.07.12 -12:20 Uhr

    von: Bommelfrau

    So, nun muss ich doch tatsächlich mal was Negatives über meine sonst so geliebte Senseo Twist berichten: Als mein Sohn sich letztens einen Milka Kakao zubereiten wollte, vergaß er unglücklicher Weise, den Deckel der Senseo Twist zu schließen, nachdem er den Milchpad einlegte und bevor er das Touchdisplay für eine Tasse drückte…
    Das gab dann echt eine Riesen-Sauerei. So stand alles unter milchigem Wasser und ganz ungefährlich ist dieses heiße Wasser ja dann auch nicht.
    Den Deckel mal vergessen zu schließen – das kann ja eigentlich echt jedem mal passieren. FAZIT: Das sollte bei Philips wohl nochmal durchdacht werden. Gut wäre, wenn es eine Sperre gäbe. Das heiße Wasser darf einfach nicht durchlaufen, bevor der Deckel nicht zu ist.

  • 30.07.12 -12:30 Uhr

    von: Skoop

    @Bommelfrau: Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Neben positiven Eindrücken interessieren uns und natürlich vor allem auch Philips welche Verbesserungsvorschläge die trnd-Partner haben. Wir werden Dein Feedback deshalb natürlich direkt an Philips weiterreichen.

  • 30.07.12 -14:51 Uhr

    von: a_rehfeldt

    @Skoop: Gesagt – Getan ! Der Philips Service wusste nicht sofort Bescheid, wie man diesen Servicefall abwickeln sollte. Dennoch hat man dann eine Lösung gefunden und ich werde dann nächste Woche mit dem Testen beginnen können. Danke für deine Rückinfo.

  • 30.07.12 -16:33 Uhr

    von: querkopf

    @jenny2184 vielen Dank für Deine Antwort, dieser Punkt ist nämlich wichtig für mich…falls meine alte Senseo mal den Geist aufgibt :-)

  • 30.07.12 -16:38 Uhr

    von: querkopf

    Und was die Bommelfrau anspricht ist mir und anderen Erwachsenen auch schon passiert….es wäre wirklich toll wenn Philips dieses Problem zukünftig abstellen könnte….

    Solche Hinweise beweisen mal wieder wie wichtig und sinnvoll die trnd-Tests sind…gut das es Euch und die vielen fleissigen Tester gibt.

  • 30.07.12 -16:47 Uhr

    von: Skoop

    @a_rehfeldt: Freut mich! Dann kannst Du ja demnächst ausgiebig testen.

  • 04.08.12 -09:54 Uhr

    von: crumbler

    ja das mit dem offenem deckel ist echt ärgerlich, bin auch erstaunt, dass phillips es bis heute nicht geschafft hat, da eine sicherung mit wasserstop einzubauen. das ist jetzt mein 3. senseo-modell und der offene deckel ist immer noch gefährlich…schade phillips…

  • 04.08.12 -15:54 Uhr

    von: Sue37

    Einige Gesprächsberichte habe ich schon geschrieben, konnte auf meinem Geburtstag den “ultimativen Belastungstest” starten :-) Hatte etwa 20 Leute da und nach dem Essen ein Kaffee geht immer. Daher hatte ich die Maschine einfach mit zum Buffett gestellt, war ne gute Idee, da sich dann jeder seinen Kaffee nach eigenem Gutdünken machen konnte. An dem Abend sind etwas über 30 Tassen gemacht worden. Für die Maschine kein Problem. Geht ja alles recht schnell, so dass keiner lange warten musste. Das schöne ist, dass man nicht immer soviel Kaffee auf Vorrat machen muss und dann hinterher die Hälfte wegkippt, wenn der nicht getrunken wird. Ich werde wohl meine “normale” Kaffeemaschine und auch meine Kapselmaschine weggeben und bei der Senseo bleiben. Der einzige Kritikpunkt den ich bisher habe, ist dass die Folie mit den Bediensymbolen des Touchpanell nicht genau über der LED-Anzeige ist, was etwas irritiert. Denke, dass das ein Prodktionsfehler ist.

  • 06.08.12 -11:06 Uhr

    von: Skoop

    @Sue37: Wow, das klingt echt nach einem gelungenen “SENSEO-Einsatz”! Schön, dass Du auch hier auf dem Blog darüber berichtest, so können auch andere trnd-Partner mal über so eine Verwendung ihrer SENSEO TWIST nachdenken. Ich würde mich aber auch noch sehr freuen, wenn Du uns dazu vielleicht auch noch einen Gesprächsbericht übermittelst. So haben wir auch intern deine tolle Aktion besser auf dem Schirm.