Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips SENSEO TWIST.

SENSEO TWIST

23.08.12 - 09:51 Uhr

von: Skoop

SENSEO TWIST und der BRITA Wasserfilter.

Ein echtes Highlight der SENSEO TWIST ist der BRITA Wasserfilter. Heute möchten wir unsere Erfahrungen mit dem exklusiven Feature präsentieren.

Schon bei Projektstart war klar, dass das High-End Modell der SENSEO TWIST eine besonders hohe Nachfrage erleben sollte. Neben einigen exklusiven Features dürfte hierfür vor allem der integrierte BRITA-Filter der Grund sein.

DerBritaWasserfilter
Das SENSEO TWIST High-End Modell am Einsatzort. Deutlich zu erkennen: der in den Wassertank integrierte BRITA-Filter.

Viele trnd-Mitglieder setzten schon vor dem Projekt mit Philips SENSEO TWIST auf Brita-Filter, denn diese filtern Kalk und Verunreinigungen aus dem Leitungswasser. Dies sorgt bei der Zubereitung von Kaffee, Tee oder auch bei Erfrischungsgetränken für einen noch besseren, reineren Geschmack. Der in den transparenten Wassertank integrierte BRITA-Filter des SENSEO TWIST High-End Modells übernimmt diese Aufgabe nun automatisch bei jeder Kaffeezubereitung.

Uns würden nun Eure Erfahrungen mit dem BRITA-Filter interessieren. Wie schmeckt euch der SENSEO Kaffee bei der Zubereitung mit dem neuen Wasserfilter?

@all: Verfasst eine Testreportage und vergleicht den Geschmack einer Tasse SENSEO Kaffee mit und ohne dem Einsatz des BRITA-Filters!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 23.08.12 -11:24 Uhr

    von: Stefan_77

    So nachdem hier eins meiner Fotos (rechts) gepostet wurde :-) , noch ein Kommentar zum Brita Wasserfilter.
    Ich habe auch mit meiner bisherigen Senseo HD 7810 schon einen externen Wasserfilter (classic) für die Zubereitung meines Kaffees verwendet.
    Mit der neuen Senseo Twist mit integriertem Brita Maxtra Wassefilter habe ich das Gefühl dass dieser Filter die Wasserqualität nochmals weiter erhöht und somit auch der Geschmack des Kaffees sich nochmals verbessert hat! Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser und sind somit sehr froh, dass es nun im Highend-Modell der Senseo Twist den integrierten Wasserfilter von Brita gibt!

  • 23.08.12 -11:46 Uhr

    von: peffn

    Ich finde die Idee mit dem Brita Wasserfilter gut für die Einsatzorte mit erhöhtem Kalkgehalt im Wasser. Ich persönlich bräuchte so einen wasserfilter nicht, da in unserer Region nicht so kalkhaltiges Wasser vorhanden ist.
    Für diesen Fall ist es gut, dass man den Brita Wasserfilter auch herausnehmen kann und die Senseo Maschine auch ohne diesen einsetzen kann.
    Somit kann man sich die zusätzlichen Kosten eines Wasserfilters sparen.

  • 23.08.12 -11:59 Uhr

    von: Lakritz_Bina

    Also für meine Region ist es schon sehr klug, den integrierten Wasserfilter zu haben. Ich habe vorher mit ner alten Senseo und nem Externen Wasserfilter von Brita gearbeitet, allerdings den Wasserfilter erst viel später dazugekauft. Den Unterschied schmeckt man, ausserdem schont es die Maschine erheblich, da sich nicht so viel und so schnell kalk ablagern kann. Nachteilig sind die Kosten für die Nachfüllkartuschen, da habe ich allerdings einen Tipp, in Drogerien, bspw. DM bekommt man die Wasserfilterkartuschen für weniger Geld. Da bekommt man 2 Kartuschen für knapp 7 Euro. Für mich gibt es definitiv nichts besseres als den integrierten Wasserfilter. Mein persönliches Highlight bei der Senseo Twist :)

  • 23.08.12 -13:42 Uhr

    von: Grammi

    Also ich kann mich peffn nur anschließen, wir brauchen den Wasserfilter auch nicht, da unser Leitungswasser nicht kalkhaltig und sehr gut ist! Ich denke deswegen macht es auch keinen großen Unterschied im Geschmack ob wir den Kaffee mit oder ohne Wasserfilter zubereiten. Aber grundsätzlich finde ich die Idee ihn zu integrieren richtig schlau und gut druchdacht, da muss man sich dann nicht mehr mit einem externem Wasserfilter rumschlagen!
    Es ist auch sehr gut, dass man die Maschine ohne eingesetzten Wasserfilter benutzen kann!

  • 23.08.12 -16:57 Uhr

    von: zahnfeee1

    Ich filter mein Wasser eh da wir sehr hartes Wasser haben deshalb war meine Senseo auch ohne Filter. Der Kaffee schmeckt einfach viel besser mit gefiltertem Wasser allerdings haben die Kartuschen auch ihren Preis da schau ich wenn die im Angebot sind bei Rossmann hatte ich da schon oft Glück.

  • 23.08.12 -17:02 Uhr

    von: Angel2712

    Wir haben unser Wasser zuvor auch teilweise gefilter – was uns aber mit der Zeit zu mühseelig wurde!
    Dass der Wasserfilter nun integriert ist, ist eine echt Bereicherung!
    Der Kaffee schmeckt viel besser!

  • 23.08.12 -21:18 Uhr

    von: Bear

    Ich teste ja die normale ohne Filter, hat denn einer von Euch schon mal eine Tasse Senseo Kaffee mit und ohne gefiltertem Wasser direkt verglichen? Schmeckt man da wirklich einen Unterschied?
    Wir haben so nen Brita Wasserfilter als Kanne, noch von unserem früheren Wohnort, wo wir extrem kalkhaltiges Wasser hatten. Auf jeden Fall merke ich jetzt keinen Unterschied, wenn ich den Kaffee damit zubereite oder mit normalem ungefiltertem Leitungswasser. Wir haben allerdings auch kein sehr kalkhaltiges Wasser mehr…

  • 23.08.12 -21:48 Uhr

    von: sj84

    ich finde die idee super wenn ich nicht einen separaten Brita Filter hätte wäre das auch für mich in Frage gekommen. Finde ich ne klasse variante das wird bestimmt gut angenommen

  • 24.08.12 -08:42 Uhr

    von: alterhase

    ich habe vorher noch keinen filter benutzt obwohl wir kalkhaltiges wasser habe und musste meine alte senseo oft entkalken
    nun mit der neuen senseo wo der filter mitbei ist finde ich schon das der kaffee etwas besser schmeckt und auch meine freunde und nachbarn meinten er sei etwas intensiver wie ihre senseo ohne filter

  • 24.08.12 -11:53 Uhr

    von: LA_Felidae

    Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser. Seit wir gebaut haben, haben wir im Keller eine Entkalkungsanlage. Da merkt man natürlich einen gewaltigen Unterschied. Wieviel der Britta schafft, kann ich nicht beurteilen und jetzt brauch ich ja keinen mehr. Aber zu “früher” und jetzt, merke ich den Unterschied.

  • 24.08.12 -13:01 Uhr

    von: HoschiD

    Das Wasser in unserer Region ist relativ kalkarm, daher merke ich keinen allzu großen Unterschied, aber grundsätzlich finde ich die Möglichkeit, den Wasserfilter bei Bedarf (r)einzusetzen, wirklich gut.

  • 24.08.12 -15:14 Uhr

    von: aurelia7

    Ich finde es schon sehr interessant, dass Kaffee so unterschiedlich schmecken kann, nur weil das Wasser gefiltert wird oder nicht. Das hätte ich nicht gedacht, aber wenn ihr das bestätigt, glaube ich das wohl.

  • 24.08.12 -18:43 Uhr

    von: Christina245

    Ich finde den integrierten Wasserfilter auch super und möchte ihn nicht mehr missen. Ich habe den direkten Vergleich der älteren Version und der neuen mit Filter gemacht und der Kaffee ist einfach viel besser! Er schmeckt nicht mehr so bitter wie zuvor. Zudem ist in unserer Region die Wasserqualität nicht so toll und ein Filter bietet sich daher an

  • 24.08.12 -20:43 Uhr

    von: iris-gabi

    Das mit dem Filter finde ich echt klasse, da es nicht nur den Geschmack verbessert, sondern auch die Maschine länger gut aussehen läßt. Bei meinen vorherigen Senseo Maschinen hatte ich im Wassertank immer sehr schnell einen unansehlichen Kalkrand.
    Hier zum Testen habe ich eine Maschine ohne Wasserfilter, da ich mir vor kurzer Zeit einen extra Wasserfilter gekauft hatte.

  • 25.08.12 -00:08 Uhr

    von: Anhermannja

    Hmm, vielleicht solten wir uns auch mal einen Wasserfilter zulegen – liest sich ja schon nach “Haben müssen” (bei uns ist das Wasser sehr hart und wenn sich das neben der Schonung der Maschine auch derartig auf den Geschmack auswirkt….).

  • 26.08.12 -10:15 Uhr

    von: Lakritz_Bina

    @Anhermannja einfach ausprobieren. Du wirst den Unterschied schmecken :-)

  • 28.08.12 -11:50 Uhr

    von: _ReklameDame_

    Ich finde den integrierten Wasserfilter klasse, da wir sehr kalkhaltiges Wasser haben passt der Filter sehr gut. Den Unterschied kann man deutlich schmecken. Habe den Vergleich mit der alten Senseo gemacht und möchte die neue mit dem Wasserfilter nicht mehr missen.

  • 29.08.12 -16:23 Uhr

    von: Xena2009

    Ich habe vor längerer Zeit nach dem Kaffeetrinken immerzu Probleme mit Sodbrennen gehabt.
    Eine Bekannte riet mir dazu, das Leitungswasser zu filtern, weil wir sehr kalkhaltiges Wasser haben. Ich habe mir also einen Brita Wasserfilter gekauft und das Wasser ab sofort gefiltert, bevor ich es im Wasserkocher oder in der alten Senseo verwendet habe. Meine Beschwerden haben deutlich nachgelassen und der Kaffee schmeckte weicher, ab er auch intensiver.
    Jetzt habe ich mit der Chines Fire & Platinum den integrierten Wasserfilter und kann mir den manuellen Zwischenschritt nun sparen.
    Auf diese Senseo habe ich schon lange gewartet und kann das Gerät mit integriertem Wasserfilter bestens empfehlen.

  • 30.08.12 -14:19 Uhr

    von: steuerlok

    Es wird Zeit, dass ich auch mal meine Meinung als Kommentar äußer. Wir haben mit Absicht die Maschine mit dem Wasserfilter getestet, da wir bisher das Wasser zuvor filtern mussten. Erstmals waren wir von der Idee selbst begeistert, dass man das in die Maschine eingebaut hat. Später nach den ersten Testversuchen noch mehr, da es die Arbeit des Filtern und die keimanfällige Kanne erspart. Schön anzuschauen ist es auch wenn das Wasser beim Kaffe machen ruckartig rausgezogen wird. Geschmachsunterschiede haben wir zwar auch festgestellt, aber können es nicht direkt auf den Wasserfilter beziehen, da wir zuvor ja auch gefiltert haben. Fazit: Der integrierte Wasserfilter ist eine tolle Idee und gut umgesetzt!

  • 31.08.12 -20:55 Uhr

    von: Paddy-mv-

    Ich stöber gerade ein bisschen auf trnd… und ich muss sagen, dass das ist mal wieder eine sinnvolle Erfindung ist.

    Binleider kein Onlinereporter für dieses Produkt gewesen (was ich sehr schade finde) ….

    Das lästige filter mit einem normalen Britta Wasserfilter und das umfüllen in den Wassertank der Kaffeemaschine entfällt damit (richtig?)

    MfG

  • 03.09.12 -09:15 Uhr

    von: Skoop

    @Paddy-mv-: Schön, dass Du Dich ein bisschen bei uns umschaust, spannende Projekte haben wir ja immer genug ;) Du hast völlig Recht, mit dem integrierten BRITA Filter entfällt kann man sich das vorfiltern sparen. Das Wasser für die Kaffeezubereitung wird immer direkt durch den Wasserfilter gezogen und so von Kalk und weiteren Bestandteilen gereinigt.

  • 03.09.12 -11:27 Uhr

    von: BradMajors

    Wurde leider bei dem Projekt nicht berücksichtigt, habe mir aber jetzt so eine Maschine zugelegt. Ich muss sagen, dass der Unterschied zu schmecken ist. Besonders fällt es mir bei der Senseo Spezialität Espresso auf. Viel Spass euch allen noch beim Testen.